Neues Wohnprojekt in Munster

„Generationenwohnen“ in der Brucknerstraße mit Service für Senioren

Gebraucht wird Wohnraum, der es auch älteren Menschen ermöglicht, in ihren vier Wänden zu bleiben, selbst wenn der Bedarf an Unterstützung im alltäglichen Leben größer werde. Und so entstand die Idee zum „Generationenwohnen“.


Lang- bis mittelfristig wollen wir 75 Prozent der Wohnungen barrierearm ausrüsten, durch Umbau und Einbau eines Fahrstuhls. Leben sollen die verschiedenen Generationen nicht wohnblockweise getrennt, sondern ganz bewußt gemischt.


Denn: Zum Konzept gehört auch, daß die Nachbarn sich untereinander helfen. Um das Vorhaben umzusetzen, haben die Heinrich-Meyer-Werke einen weiteren Block, der sich in dem Bereich befand, noch dazu erworben. Gestaltet wird das „Generationenquartier“ auf 20.000 Quadratmetern. Die Wohungen des „Service-Wohnens“ bieten, im Mietpreis enthalten, einen Grundservice, der durch weitere Leistungen ergänzt werden kann. Hierfür ist der Betreuungsdienst „bliev tohuus“ von Andrea Meyer mit im Boot. Ziel ist es, den Senioren die Selbständigkeit in der eigenen Wohnung zu erhalten.

Für weitere Informationen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf >>